Urlaub in Arezzo - Toskana

Arezzo bietet einzigartige Urlaubstage im historischen Italien

 

Die Provinz Arezzo: Landschaft, Städte und Aktivurlaub vom Feinsten

Abseits der typischen Touristenpfade erwartet den Urlauber in der östlichsten Provinz der Toskana, in Arezzo, eine malerische Landschaft mit traumhaften Unterkünften:
Ferienhäuser, Ferienwohnungen, Hotels und Luxusvillen zwischen Weinbergen und Olivenhainen in der typisch toskanischen Hügellandschaft sind ebenso vorzufinden wie Unterkünfte wie rustikale Ferienhäuser in den Bergen des Appenin.

Die etruskische Vergangenheit ist in Arezzo allgegenwärtig und das kulturelle Erbe wird von den Einheimischen gehegt und gepflegt.

Wunderschöne Städte mit herrlichen historischen Bauwerken wie Arezzo, Cortona, Bibbiena oder Castiglion Fiorentino sollten bei der Reiseplanung berücksichtigt werden.

 

Die Stadt Arezzo - Toskana

Auf einem Hügel gelegen, überblickt die Stadt die umliegenden Täler, durch die sich sowohl der Fluß Arno als auch der Tiber und die Chiana schlängeln. Diese großartige Lage machte die Stadt für die Römer besonders interessant. Doch schon lange davor, nämlich bereits im 7. Jahrhundert vor Christus, besiedelten die Etrusker das Gebiet.

Bei einem Spaziergang durch die antiken Gassen kommt der Besucher unweigerlich zur flach abfallenden Piazza Grande, dem zentralen Platz, den wunderschöne Paläste säumen. Besonders sehenswert sind die Kirchen der Stadt, allen voran San Francesco, in welcher ein einzigartiger Freskenzyklos von Piero della Francesca zu sehen ist.

Jedes erste Wochenende im Monat findet in Arezzo ein kunterbunter Antikmarkt statt, auf dem man zum Teil wundersame alte Dinge findet.

Im Juni und im September findet in der Stadt das spektakuläre Ritterturnier Giostra del Saracino statt, bei dem die Teilnehmer aus den einzelnen Stadtteilen einen Wettstreit im Lanzenstechen austragen.

 

Die schönsten Orte der Toskana

Es ist sicherlich schwer zu sagen, welches denn nun die schönsten Orte der Toskana sind. Besonders die kleineren Orte haben ihren persönlichen Charme und sollten besucht werden.

Ein paar Städte sollten jedoch bei keinem Toskana Urlaub fehlen.

So ist die Stadt Florenz im Landesinneren der Mittelpunkt der Toskana. Besonders die Altstadt sollte hier besichtigt werden, da prunkvolle Bauten aus vergangen Zeiten bestaunt werden können.

Etwas südlich von Florenz liegt Siena. Diese Stadt ist ein wahrer Geheimtipp. Viele mittelalterliche Bauten laden zum Verweilen ein und lassen das Urlauberherz höher schlagen. Siena behauptet sogar, zu den schönsten Städten Italiens zu gehören - was durchaus nachvollziehbar ist. Bei der Reise Richtung Küste darf natürlich Pisa nicht vergessen werden mit der wohl berühmtesten Sehenswürdigkeit der Toskana, dem schiefen Turm.

An der Küste sollten die Städte Lucca sowie Viareggio besucht werden, da hier das Strandleben aus ganzem Herzen genossen werden kann.

 

Cortona und Trasimeno See

Steile Gassen und verschlungene Wege sowie die fast drei Kilometer lange Stadtmauer machen Cortona zu einer der schönsten mittelalterlichen Städte des Landes.

Die Altstadt von Cortona bezaubert mit ihren historischen Bauwerken und Kirchen sowie mit dem Etruskischen Museum.

Von der Medici-Festung auf etwa 650 Meter Seehöhe bieten sich einmalige Blicke auf die herrliche Umgebung.

Nur etwa zehn Kilometer südlich der Stadt befindet sich der Trasimeno See, der schon im benachbarten Umbrien liegt. Der viertgrößte See Italiens punktet mit der wunderschönen Lage inmitten der Berge und dem vielfältigen Freizeitangebot. Neben Schwimmen, Wassersport und Angeln bieten sich in der Umgebung auch zahlreiche Möglichkeiten zum Wandern, Reiten oder Mountainbiken.