Provinz Lucca, Toskana - Urlaub in Italien

Küste, Berge und Sehenswürdigkeiten auf Reisen in Lucca/Toskana

 

Die Stadt Lucca und die traumhafte Landschaft der gleichnamigen Provinz Lucca sind immer eine Reise wert. Die Provinz ist landschaftlich äußerst reizvoll und ein Geheimtipp unter Toskana-Liebhabern.

Großartige Strände, idyllische Wanderwege und historische Sehenswürdigkeiten in der Hauptstadt Lucca erwarten Sie als Urlauber.

Einerseits hat die Region Zugang zum Tyrrhenischen Meer, andererseits wird die Umgebung durch die herrliche Gebirgslandschaft Garfagnana geprägt.

Als Unterkunft finden Sie Hotels genauso wie Ferienhäuser und Ferienwohnungen in den Orten, Städten sowie außerhalb inmitten der bezaubernden Toskanalandschaft.

 

Urlaub in Toskana Lucca

Das Stadtbild Luccas wird von der beeindruckenden Stadtmauer und den vielen Kirchen geprägt. Einen Spaziergang auf den Stadtmauern sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Es ist die größte komplett erhaltene Stadtmauer Europas.

Die mittelalterliche Altstadt ist durch eines der immer noch erhaltenen sieben Stadttore zu erreichen. Auf dem zentralen Platz, der Piazza San Michele, begeistert die gleichnamige Kirche mit ihrer mit Carrara-Marmor verkleideten Fassade.

Vom Torre Guinigi, einem mit Eichen bewachsenen Turm mitten in Lucca, bietet sich dem Besucher ein atemberaubender Blick über und die herrliche Hügellandschaft.

Aber nicht nur die Stadt selbst beherbergt großartige Baudenkmäler. In der Umgebung befindet sich eine Vielzahl an herrschaftlichen Villen. Die Villa Mansi etwa ist ein prachtvolles Gebäude und bezaubert mit einer wunderschön angelegten Parkanlage.

Sehenswert ist auch der Platz "Piazza Amfiteatro", auf dem früher Gladiatorenkämpfe stattfanden und die Via Fillungo, was auf deutsch "lange Fadenstrasse" bedeutet und tatsächlich zieht sich die Straße wie ein Faden durch die Stadt, gesäumt von vielen alten, typischen und traditionellen Geschäften, viele wurden im Jugendstil erbaut.

In der Stadt sind auffallend viele Radfahrer unterwegs.

Die Stadt Lucca ist ein echter Geheimtipp, da hier nicht so viele Touristen hinkommen, wie nach Florenz und in die anderen grossen toskanischen Städte.

 

Riviera Versilia - Urlaub an der Küste der Toskana

An der Küste der Provinz Lucca befinden sich die ältesten Badeorte der Toskana. Kein Wunder, wird die Küste doch seit jeher von den Apuanischen Alpen vor Winden geschützt und eignet sich daher bestens für ausgelassene Badefreuden.

An den Uferpromenaden der beliebtesten Badeorte können herrliche Villen im Jugendstil bestaunt werden, die von der langen Tradition der exklusiven Seebäder zeugen.

Der bekannteste Badeort ist Viareggio, der mit seinem weißen Sandstrand und der herrlichen Umgebung viele Gäste anlockt. Touristisch gut erschlossen, findet der Urlauber im Ort zahlreiche Restaurants, Cafés, Bars und Diskotheken.

 

Wandern im Garfagnana-Gebirge

In der herrlichen Umgebung der Gebirgslandschaft zwischen Apennin und den Apuanischen Alpen erwarten den Urlauber herrliche Wanderwege, einsame Bergdörfer und abgeschiedene Klöster. Die Garfagnana gilt als die regenreichste Region des Landes und punktet mit immergrünen Wäldern sowie überhängenden Felsen und Hochebenen - ideal zum Wandern und damit für Wanderurlaub geeignet. Mit 2054 Metern ist der Monte Prado die höchste Erhebung der Toskana.

Guter Ausgangspunkt für Wanderungen zu Fuß oder zu Pferd sowie für ausgedehnte Mountainbike-Touren ist der Hauptort Castelnuovo, der malerisch am Zusammenfluss von Serchio und Turrite Secca gelegen ist.

 

Die Provinz Lucca in der Toskana ist immer wieder eine Reise wert. Die Region bietet viel Abwechslung und Allerlei zu entdecken.