Urlaub in Massa-Carrara, Toskana

Die Provinz Massa Carrara bietet typische Ferienhäuser und Hotels

 

Massa-Carrara - erholsamer Urlaub in der westlichsten Provinz der Toskana

Massa-Carrara zählt zu den weniger bereisten Provinzen, weshalb in den kleinen Dörfern das typisch toskanische Flair besonders gut zu erleben ist.

Zwar fehlen die großen Sehenswürdigkeiten in dieser Provinz, doch dafür punktet Massa-Carrara aber mit einer herrlichen Landschaft, wunderschöner Küste und dem allgegenwärtigen Marmor.

Als Unterkunft stehen Ihnen zahlreiche Ferienhäuser und Ferienwohnungen für jeden Geschmack sowie auch einige Hotels in verschiedenen Preis- und Komfortklassen zur Online-Buchung zur Verfügung.

 

Urlaub in Massa - Altstadt und Sandstrand in Marina di Massa

Etwa 2,5 Kilometer von der Küste entfernt liegt die Altstadt von Massa, wobei die Oberstadt auf einem Hügel liegt, der von der mittelalterlichen Burg dominiert wird.

In der Unterstadt bildet die große Piazza degli Aranci mit den hübschen Orangenbäumen in der Mitte das Zentrum. Sehenswert sind der Palazzo Cybo Malaspina sowie der Dom, der aus feinstem Marmor aus der nahegelegenen Stadt Carrara erbaut wurde und dessen Inneres ein herrliches Fresko von Pinturicchio ziert.

Badefreuden garantiert der Vorort Marina di Massa, dessen herrlicher Sandstrand und das glasklare Meer für beste Urlaubsbedingungen sorgen. Eine Vielzahl an Sportmöglichkeiten sowie Restaurants und Bars runden das touristische Angebot ab.

Zwischen dem Meer und den Apuanischen Alpen liegt malerisch das kleine Dorf Montignoso. Das auf einem Hügel liegende mittelalterliche Schloss Aghinolfi sollte ebenfalls auf einem Ausflug besucht werden.

 

Urlaub in Carrara, der Marmorstadt am Nationalpark

Die zweite namensgebende Stadt liegt in Landesinneren, umgeben von der herrlichen Landschaft der Apuanischen Alpen. Schon von Weitem sind die weißen Berge zu sehen, die wirken, als wären sie schneebedeckt. Tatsächlich wird aus den Bergen aber der weiße Marmor gewonnen, der schon bei Meisterwerken der Baukunst wie etwa beim Schiefen Turm von Pisa oder bei Michelangelos David zur Verwendung kann. Wer sich für das beliebte Gestein interessiert, sollte einen Besuch im Marmormuseum, im Freilichtmuseum oder gar in der Bildhauerakademie einplanen. Ein besonderes Erlebnis ist eine geführte Tour in die Marmorhöhlen.

Auch heute noch wird der erstklassige Marmor abgebaut und zahlreiche Gebäude, ob im historischen Zentrum oder in der Neustadt, sind mit dem beliebten Gestein verkleidet.

Sehenswert ist die Altstadt mit dem Dom und der Piazza Alberica mit ihren bunten, mittelalterlichen Häusern.

Die Umgebung Carraras, etwa der nahegelegene Nationalpark Campo Cecina, lädt zu wunderbaren Wandertouren ein.